» Mitglieder » Urheber » Werk anmelden » Creative Commons

Creative Commons

Die Richtlinie 2014/26/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 (nachstehend: Europäische Richtlinie) hält in Artikel 5, Absatz 3 fest, dass die Rechtsinhaber das Recht haben, Lizenzen für die nicht-kommerzielle Nutzung von Rechten, von Kategorien von Rechten oder von Arten von Werken und sonstigen Schutzgegenständen ihrer Wahl zu vergeben.

 

Die Schweiz ist nicht direkt an das europäische Recht gebunden. Die SUISA arbeitet jedoch eng mit den europäischen Verwertungsgesellschaften zusammen und hat mit ausländischen Schwestergesellschaften über 100 Gegenseitigkeitsverträge unterzeichnet. Ausserdem ist sie auch in Liechtenstein tätig, einem Mitgliedsland des Europäischen Wirtschaftsraums.

 

Somit muss die SUISA die Europäische Richtlinie befolgen und ihren Mitglieder erlauben, nicht-kommerzielle Lizenzen zu vergeben. Sie tut dies nun, indem sie akzeptiert, dass ihre Mitglieder gewisse Creative-Commons-Lizenzen vergeben.

 

Damit ein Werk unter eine Creative-Commons-Lizenz gestellt werden kann, muss es zwingend bereits angemeldet worden sein. Ausserdem müssen alle Rechtsinhaber SUISA-Mitglieder sein und ihre Einwilligung zur Gewährung dieser Lizenz gegeben haben.

 

Welche Lizenzen können vergeben werden?

Die SUISA anerkennt die Vergabe von drei nicht-kommerziellen Creative-Commons-Lizenzen durch ihre Mitglieder:

Wir weisen darauf hin, dass die erwähnten drei Lizenzen die unentgeltliche Verbreitung betreffen und unwiderruflich sind. Das bedeutet, dass die Werke unter einer dieser drei Lizenzen nie eine Urheberrechtsvergütung generieren werden können.

 

Ferner sei erwähnt, dass nur jene Nutzungen unter die Creative-Commons-Lizenzen fallen können, für die die SUISA-Tarife eine Vergütung pro Werk – also keine Pauschalvergütung – vorsehen. Das bedeutet zum Beispiel, dass beim Abspielen von Hintergrundmusik (GT 3a), die Werke, die möglicherweise den Creative-Commons-Lizenzen unterstehen, nicht berücksichtigt werden, da die Pauschalvergütung an die SUISA sich nach der beschallten Fläche und nicht nach den tatsächlich genutzten Werken richtet.

 

Definition einer nicht-kommerziellen Nutzung

Unter nicht-kommerzieller Nutzung versteht man eine Nutzung, die keinen kommerziellen Vorteil und keine finanzielle Gegenleistung auslöst – weder direkt noch indirekt.

Als Beispiel seien die folgenden Nutzungen aufgeführt, die als nicht-kommerziell gelten können:

 

  • Wohltätigkeitsanlässe (Konzerte oder andere Musikveranstaltungen), deren Einnahmeüberschüsse an Bedürftige gespendet werden, sofern die Organisatoren und Musiker unentgeltlich arbeiten.
  • Produktion von Ton- und Tonbildträgern, wenn diese zur Eigenwerbung kostenlos abgegeben werden.


Als kommerzielle Nutzungen gelten hingegen die Anfertigung von Werkexemplaren und die Nutzung von Werken

 

  • durch eine gewinnorientierte Organisation, egal welcher Art
  • im Rahmen oder in einem Bezug zu gewinnorientierten Aktivitäten
  • die eine Gegenleistung nach sich zieht, gleichgültig wer der Begünstigte oder was der Rechtstitel oder Grund ist
  • im Austausch mit anderen Gütern, ob nun direkte oder indirekte Einnahmen generiert werden oder ob dieser Austausch eine Bezahlung irgendwelcher Art nach sich zieht
  • durch Sendeunternehmen (Radio und Fernsehen)
  • in öffentlichen Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Cafés, Konzertsälen, Kaufhäusern und Detailgeschäften.
  • am Arbeitsplatz

 

Vergabe einer Creative-Commons-Lizenz für ein Werk

Wie oben erwähnt, muss ein Werk für eine Creative-Commons-Lizenz zwingend bereits angemeldet sein.

Anschliessend ist es der SUISA mit dem Formular „Platzierung eines Werks unter Creative-Commons-Lizenz“ zu melden. Die Informationen in diesem Dokument müssen jenen in der Werkanmeldung entsprechen. Ferner ist mitzuteilen, unter welche der drei Lizenzen man das Werk stellen möchte. Das Formular ist dann der Mitgliederabteilung der SUISA zurückzuschicken. (Kontaktdaten)

Wir machen Sie im Speziellen darauf aufmerksam, dass Sie verpflichtet sind, korrekte, wahre und vollständige Angaben zu den Werken zu machen, die einer Creative-Commons-Lizenz unterstellt sind. Insbesondere was Ihren Status als Urheber und was die möglichen weiteren Inhaber von Rechten an einem Werk betrifft. Der Nutzer Ihrer Werke, der die Anwendung einer Creative-Commons-Lizenz fordert, muss dies der SUISA oder der zuständigen Verwertungsgesellschaft im Ausland explizit mitteilen und die Nutzung anmelden. Unsere Dienste werden prüfen, ob es sich tatsächlich um eine nicht-kommerzielle Nutzung handelt.

 

Formular

«Platzierung eines Werks unter Creative-Commons-Lizenz (CC-Lizenz)»

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services