» Services » Recht & Rat » Informationen zum Urheberrecht » Änderungen im revidierten Gesetz

Änderungen im revidierten Gesetz seit 2008

Damit das Urheberrecht auch im digitalen Zeitalter angemessen geschützt ist, wurde das schweizerische Urheberrechtsgesetz (URG) revidiert und ist in dieser Form seit dem 1. Juli 2008 in Kraft.

Die wichtigsten Neuerungen für die Rechteinhaber sowie die Nutzer von urheberrechtlich geschützten Werken und Leistungen sind:

 

  • Neu können nicht nur die Urheber, sondern auch die Interpreten, Produzenten und Sendeunternehmen bestimmen, ob und in welcher Form ihre Werke und Leistungen über das Internet zugänglich gemacht werden.
  • Technische Massnahmen zur Verhinderung der unerlaubten Werknutzung (Kopiersperren, Zugangskontrollen) dürfen nicht umgangen werden – ausser zum Erstellen einer Kopie zum Eigengebrauch.
  • Die Rechte an Archivwerken der Sendeunternehmen sowie an verwaisten Werken können fortan leichter erworben werden.
  • Bibliotheken und Archive dürfen für die Bestandserhaltung Werkexemplare herstellen.
  • Menschen mit einer Behinderung der Sinnesorgane wird der Zugang zu geschützten Werken und Leistungen erleichtert.

 

 

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services