News

Donnerstag, 23. März 2017

SUISA und SESAC starten Mint und gewinnen Warner/Chappell Music als ersten Kunden

Die US-amerikanische Musikrechte-Organisation SESAC Holdings und die Schweizer Verwertungsgesellschaft SUISA starten das Joint Venture Mint Digital Services. Das Unternehmen wird für die Abrechnung und Administration des länderübergreifenden Musik-Lizenzierungsgeschäfts mit Online-Anbietern verantwortlich sein. Mit dem weltweit drittgrössten Major-Verlag Warner/Chappell Music hat Mint den ersten Grosskunden gewonnen.

Bildnachweis: Hej - Büro für Strategie und Gestaltung, Zürich

Mint Digital Services übernimmt ab sofort die Verwaltung und Abrechnung des Online-Lizenzierungsgeschäfts von Warner/Chappell Music für den Online-Diensteanbieter iTunes. Zu Warner/Chappell, dem international tätigen Musikverlag der Warner Music Group, gehören unzählige weltbekannte Songwriter sowie ein umfassender Katalog zeitgenössischer Hits und einflussreicher Standards.

Mint Digital Services ermöglicht eine einfachere und effizientere Abwicklung der Musik-Lizenzierung mit Online-Plattformen. Hierfür vereint das Unternehmen die Datenbanken von SESAC, The Harry Fox Agency und der SUISA. Diese umfassen insgesamt rund 16 Millionen dokumentierte Werke und 96 Millionen Tonaufnahmen, von denen 25 Millionen an Kompositionen gekoppelt sind. Im internationalen Vergleich besitzt Mint Digital Services damit eine der umfangreichsten Datenbanken für die Identifizierung von musikalischen Werken.

Das Joint Venture wird für die Abrechnung und Administration des Repertoires von SESAC, The Harry Fox Agency und der SUISA zuständig sein und bietet seine Dienstleistungen auch Verlagen an.
Mint bietet den Rechteinhabern die präzisere Auswertung der Nutzungsreports der Online-Plattformen, was zu höheren Einnahmen führt. Zudem werden die Vergütungen rascher ausbezahlt und die Transparenz bezüglich Repertoire, Lizenzen und Abrechnungen erhöht.

«Mint Digital Services vereint äusserst präzise Lizenzierungsprozesse mit der umfassendsten Datenbank musikalischer Werke», sagt Alexander Wolf, Delegierter des Verwaltungsrats von Mint Digital Services. «Dadurch ermöglicht Mint Digital Services ihren Kunden höhere Einnahmen aus der Online-Nutzung von Musik. Verlage wie Warner/Chappel Music profitieren von einer rascheren Verteilung und genaueren Abrechnung ihrer Einnahmen. Wir freuen uns sehr, sie als Kunde an Bord zu haben.»

Daniel Köhler, Geschäftsführer von Mint Digital Services, ist überzeugt: «Die vereinten Kräfte von SESAC und SUISA machen Mint zu einem der attraktivsten multi-territorialen Online-Administratoren im Markt.»

Sitz des Gemeinschaftsunternehmens ist in Zürich.

Weitere Informationen: www.mintservices.com

 

 

Weitere Auskünfte über Mint Digital Services und SUISA:

 

für deutschsprachige Medien:

Giorgio Tebaldi

Leiter Kommunikation SUISA

Tel. +41 44 485 65 03 / +41 79 292 22 42

E-Mail: giorgio.tebaldi@suisa.ch

für französischsprachige Medien:

Nicolas Pont

Rechtsdienst SUISA

Tel. +41 21 614 32 26

E-Mail: nicolas.pont@suisa.ch

 

Weitere Auskünfte über Mint Digital Services und SESAC:

Edie Emery
Sr. Director of Strategic Marketing and Publicity
Tel: +1 615 963 3496

E-Mail: eemery@sesac.com

Über SESAC
Die SESAC Holding ist eine Musikrechteorganisation mit Sitz in den USA, die öffentliche Aufführungsrechte, mechanische Rechte, Synchronisationsrechte und weitere Rechte verwaltet. SESAC Holdings ist einzigartig in der Vergabe von kombinierten Lizenzen an ihre zugehörigen Urheber und Verleger. Diese beinhalten Aufführungs- und Vervielfältigungsrechte. Dadurch bietet das Unternehmen den Musiknutzern eine effizientere Lizenzierung und den Urhebern sowie Verlegern einen Mehrwert. SESAC verfügt über eine hochstehende IT-Infrastruktur und Daten-Plattform und kann dadurch rascher und effizienter Urheberrechtsvergütungen einnehmen und verteilen.

Die Tochterfirmen der SESAC gehören zu den bekanntesten Unternehmen, die Musik lizenzieren und verwalten. SESAC Performing Rights ist die zweitälteste und fortschrittlichste Aufführungsrechte-Organisation der USA. Die Übernahme der Harry Fox Agency (HFA) beschleunigte die Entwicklung der SESAC in eine «Multi-Rights»-Organisation (Aufführungsrechte, mechanische Rechte und Synchronisationsrechte). Dies dank HFAs ausgezeichneten Beziehungen zu Verlegern und der langjährigen Erfahrung in der Lizenzierung von Vervielfältigungsrechten.  Nach dem Kauf von HFA hat SESAC ihre Tochterfirma Rumblefish mit Slingshot, einem Geschäftsbereich der HFA, unter dem Brand Rumblefish vereint. Rumblefish bietet einfache Lösungen für Online-Dienstleister, Verleger, Musiklabels, Künstler und Apps: Rumblefishs transparente Verwaltung von Kompositionen, Musikaufnahmen, Daten und Tantiemen sowie die Monetarisierung von Lizenzen und Netzwerken ermöglicht es Kunden, sich auf ihr Kerngeschäft zu fokussieren. Rechte. Vereinfacht. Tantiemen. Erhöht. Die SESAC Holding hat Niederlassungen in New York, Nashville, Los Angeles, Atlanta, Portland, San Franciso, London und München. www.sesac.com

Über die SUISA
Die SUISA ist die Genossenschaft der Komponisten, Textautoren und Musikverleger der Schweiz und Liechtensteins. Zu ihren über 35 000 Mitgliedern zählen Musikschaffende aller Sparten. In der Schweiz und in Liechtenstein vertritt die SUISA das Repertoire der Musik von weltweit zwei Millionen Musikurhebern. Sie erteilt Lizenzen für die Nutzung dieses Weltrepertoires an über 90 000 Kunden.

Mit rund 200 Mitarbeitenden an den Standorten Zürich, Lausanne und Lugano erzielt die SUISA einen Umsatz von rund 152 Millionen Franken. Als nicht gewinnorientierte Organisation verteilt sie die Einnahmen aus den Lizenzen nach Abzug der Verwaltungskosten an die Musikurheber und -verleger. www.suisa.ch

 

Medienmitteilung

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services