News

Mittwoch, 01. Juli 2020

Die SUISA-Generalversammlung genehmigt Hilfsfonds für Urheber und Verleger von Musik in der Schweiz und Liechtenstein

Die SUISA unterstützt ihre Mitglieder, die Urheber und Verleger von Musik in der Schweiz und Liechtenstein, mit einem Hilfsfonds in der Höhe von 1,5 Millionen Franken. Die SUISA-Generalversammlung hat dieses Unterstützungspaket an der schriftlich durchgeführten Ab-stimmung genehmigt. Ausserdem haben die stimmberechtigten SUISA-Mitglieder die Schweizer Jodlerin, Sängerin, Komponistin und Verlegerin Melanie Oesch in den SUISA-Vorstand gewählt.

(Bild: Shutterstock/Pla2na)

Zürich, 1. Juli 2020 – Die SUISA unterstützt die Komponisten, Textautoren und Verleger von Musik in der Schweiz und Liechtensteinmit einem Hilfsfonds in der Höhe von 1,5 Millionen Franken. Damit werden Urheberrechtsvergütungen ersetzt, die den SUISA-Mitgliedern wegen der behördlich angeordneten Absage von Veranstaltungen und der Schliessung von Betrieben entgehen. Die Hilfsmassnahme wurde im April vom SUISA-Vorstand aufgrund der aktuell prekären Lage für Musikschaffende beschlossen. Die SUISA-Generalversammlung hat am 26. Juni dem Hilfsfonds mit grosser Mehrheit zugestimmt.

 

SUISA-Mitglieder hatten bis anhin bereits die Möglichkeit, einen Vorschuss auf zukünftige Urheberrechtseinnahmen zu beziehen. Diese Vorschussregelung wurde ausgeweitet. Darüber hinaus konnten SUISA-Urheber, die in eine existenzielle, finanzielle Notlage geraten sind, Unterstützungszahlungen aus der Fürsorgestiftung beantragen. Mit dem neu geschaffenen Hilfsfonds wurden die bisher bestehenden Hilfeleistungen der SUISA für ihre Mitglieder mit einer zusätzlichen Massnahme ergänzt. Aus dem Hilfsfonds können zwar nicht Gagenausfälle, aber Ausfälle wegen fehlenden Einnahmen aus Urheberrechten finanziert werden.

 

Melanie Oesch in den Vorstand der SUISA gewählt

Die stimmberechtigten SUISA-Mitglieder haben zudem die Schweizer Jodlerin, Sängerin, Komponistin und Verlegerin Melanie Oesch für die laufende Amtsperiode bis 2023 in den Vorstand gewählt. Melanie Oesch gehört mit Oesch’s die Dritten zu den erfolgreichsten Vertretern des volkstümlichen Schlagers. Sie ersetzt das langjährige Vorstandsmitglied Reto Parolari. Der erfolgreiche Komponist und Dirigent Reto Parolari ist im letzten Dezember unerwartet verstorben.

 

Ausserdem wurde der Musikverleger Michael Hug ebenfalls für die laufende Amtszeit bis 2023 in die Verteilungs- und Werkkommission (VWK) der SUISA gewählt. Er ersetzt Grégoire Liechti, der letztes Jahr in den SUISA-Vorstand gewählt worden war. Michael Hug ist Geschäftsführer des 1910 gegründeten Verlags Ruh Musik AG. Die VWK besteht aus SUISA-Mitgliedern und beschäftigt sich insbesondere mit Fragen zur Verteilung der SUISA-Einnahmen.

 

Sehr gutes Jahresergebnis 2019 der SUISA

Die SUISA-Mitglieder haben auch die Jahresrechnung 2019 ihrer Genossenschaft gutgeheissen. Die SUISA hat im letzten Jahr das beste Ergebnis ihrer Geschichte erzielt und kann CHF 135 Mio. an die Komponisten, Textautoren und Verleger von Musik verteilen. Dank einem günstigen Kostenabzug auf den Abrechnungen an die Bezugsberechtigten von 13,07% kann die SUISA rund 87 von 100 Franken ihrer Einnahmen an die Komponisten, Textautoren und Verleger von Musik verteilen.

 

Dieses Jahr fand die Generalversammlung zum ersten Mal in der Geschichte der SUISA aufgrund der Covid-19-Pandemie in schriftlicher Form statt. Die SUISA-Mitglieder konnten per Brief und im Fall von einigen Mitgliedern aus dem Ausland per Mail abstimmen und wählen.

 

Alle Ergebnisse im Detail der SUISA-Generalversammlung 2020 finden Sie online auf www.suisa.ch/generalversammlung

 

Auf dem SUISAblog finden Sie einen Beitrag zur diesjährigen Generalversammlung sowie ein Videointerview mit Melanie Oesch: https://blog.suisa.ch/de/suisa-generalversammlung-hilfsfonds-fuer-urheber-und-verleger-genehmigt/

 

Der Geschäftsbericht 2019 der SUISA ist online auf www.suisa.ch/geschaeftsbericht

 

 

 

Weitere Auskünfte:

 

für deutschsprachige Medien:

Giorgio Tebaldi

Leiter Kommunikation SUISA

Tel. +41 44 485 65 03

E-Mail: giorgio.tebaldi@suisa.ch

 

für französischsprachige Medien:

Céline Troillet

Rechtsdienst SUISA Lausanne

Tel. +41 21 614 32 26

E-Mail: céline.troillet@suisa.ch

 

Über die SUISA

 

Die SUISA ist die Genossenschaft der Komponisten, Textautoren und Musikverleger der Schweiz und Liechtensteins. Zu ihren über 39 000 Mitgliedern zählen Musikschaffende aller Sparten. In der Schweiz und in Liechtenstein vertritt die SUISA das Repertoire der Musik von weltweit zwei Millionen Musikurhebern. Sie erteilt Lizenzen für die Nutzung dieses Weltrepertoires an über 120 000 Kunden. 2017 hat die SUISA zusammen mit der US-amerikanischen Musikorganisation SESAC das Joint Venture Mint Digital Services gegründet. Das Unternehmen verantwortet die Abrechnung und Administration des länderübergreifenden Musik-Lizenzierungsgeschäfts von SESAC, deren Tochterfirma The Harry Fox Agency und der SUISA mit Online-Anbietern und bietet ihre Dienstleistungen auch Verlagen an.

 

Mit rund 250 Mitarbeitenden an den Standorten Zürich, Lausanne und Lugano erzielt die SUISA einen Umsatz von über 170 Millionen Franken. Als nicht gewinnorientierte Organisation verteilt sie die Einnahmen aus den Lizenzen nach Abzug der Verwaltungskosten an die Musikurheber und -verleger. www.suisa.ch

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services