News

Dienstag, 20. März 2018

Einladung zum Komponistengespräch am Archipel-Festival

«Ecce robo», die 27. Ausgabe des Archipel-Festivals, öffnete seine Pforten für eine Vielfalt von Konzerten und Klanginstallationen vom 15. bis 25. März in Genf.

Foto: Martin Sigmund

Während elf Tagen widmet sich das Genfer Festival für Zeitgenössische Musik Archipel der Beziehung zwischen Mensch und Maschine. Es finden insgesamt 23 öffentliche Veranstaltungen statt, darunter zehn Konzerte, fünf Shows, drei Einrichtungen und fünf Konferenzen. Gespielt werden 58 Werke von 49 Autoren mit unterschiedlichen Hintergründen, interpretiert von 41 Künstlern, Ensembles und Solisten.

In diesem Rahmen findet am Mittwoch, 21. März, die Uraufführung von «Tempi agitati» statt, einem Werk der in Zürich geborenen Komponistin Katharina Rosenberger.

Die Festivalleitung nimmt dieses Konzert zum Anlass, dem Publikum das Panorama der Schweizer Vokalmusik nahezubringen. So werden am selben Abend auch Vokal-Werke von Oscar Bianchi,
Michael Pelzel und Mischa Käser aufgeführt.

Vor dem Konzert lädt die SUISA herzlich ein, zu lauschen und zu entdecken, was die Inspirationsquelle der Komponisten für ihre Werke war. Der Festivalleiter Marc Texier wird vor dem Konzert in einem öffentlichen Gespräch den Autoren auf den Zahn fühlen und lässt sie von ihrem Arbeitsalltag als Komponisten erzählen.

Sie sind herzlich eingeladen, ab 18h30 am Apéro in der Salle Butin de la maison de paroisse de Saint-Gervais-Pâquis von Genf
teilzunehmen. Um 19:00 Uhr findet dort auch das Gespräch mit den Komponisten statt.


Link zum Abend-Programm: http://www.archipel.org/2018/index.php?m=10&i=e4481&lang=fr

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services