» SUISA » Informiert bleiben » News

News

SUISAnews
Freitag, 23. Juni 2017

SUISA-Resolution für einen starken Service public

Mit einer Resolution fordern die SUISA-Mitglieder die Schweizer Parlamentarierinnen und Parlamentarier dazu auf, in der Debatte über die «No Billag»-Initiative und bei Vorstössen zur Einschränkung der SRG SSR die Rolle der gebührenfinanzierten Sender zu bedenken und ihre Position nicht zu schwächen.Zur Mitteilung

SUISAnews
Freitag, 23. Juni 2017

SUISA-Mitglieder unterzeichnen Resolution für einen starken Service public

An der Generalversammlung der SUISA haben die Komponisten, Textautoren und Verleger von Musik eine Resolution zur Stärkung des Service public verabschiedet und unterzeichnet. Darin fordern die Mitglieder der Genossenschaft SUISA das Schweizer Parlament auf, der wichtigen Rolle der gebührenfinanzierten TV- und Radiosender Rechnung zu tragen. Gerade für die Musikschaffenden stellen die Sender der SRG SSR mit ihrem hohen Anteil an Schweizer Musik eine unverzichtbare Plattform dar. Auf diesen Sendern wird Schweizer Musik entdeckt und bei einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Zur Mitteilung

SUISAblog
Donnerstag, 15. Juni 2017

Die über 90-jährige Erfolgsgeschichte wird fortgeführt

Am Freitag, 23. Juni 2017, findet in Zürich die Generalversammlung unserer Genossenschaft statt. An der Generalversammlung haben die Mitglieder die Möglichkeit, über die Geschicke ihrer Gesellschaft mitzubestimmen. Neben der erfreulichen Jahresrechnung 2016 der SUISA wird auch über das zusammen mit SESAC gegründete Joint Venture Mint Digital Services, die Entwicklungen bei der Revision des Urheberrechts und die Debatte um den Service public berichtet. (Foto: Hannah McKay)

SUISAblog
Dienstag, 13. Juni 2017

«Hands-on»: der neue Gemeinsame Tarif K

Der neue Gemeinsame Tarif K gilt für Veranstaltungen, die seit dem 1. Januar 2017 durchgeführt werden. Ein Überblick über die Neuerungen beim aktuell gültigen Konzerttarif und ein paar Antworten auf häufige Fragen, die sich aufgrund der Erfahrungen mit den neuen Regeln in den ersten Monaten ergeben haben. (Foto: Tabea Hüberli)

SUISAblog
Montag, 12. Juni 2017

Beruf und Berufung | mit Video

Wie gründe und betreibe ich ein Ensemble für zeitgenössische Musik? Von wem erhalte ich Fördergelder für meine Musikprojekte? Wozu ist die SUISA und die Swissperform da? Wie vertreibe ich meine Werke im Internet? Impressionen vom erstmals durchgeführten «Journée d’orientation professionnelle» am Festival Archipel 2017. (Foto: Manu Leuenberger)

SUISAblog
Freitag, 09. Juni 2017

Fremde Beats – eigene Songs

Die Melodie ist ein Ohrwurm, aber der Groove passt nicht. Seit Tagen fehlt der Rhythmus im Blut, während der geniale Text auf den Lippen liegt. Es gibt viele Gründe, weshalb man einen fremden Beat als Rohmaterial für den eigenen Song zu Hilfe nimmt. Mit diesen rechtlichen Hinweisen und praktischen Tipps zum Umgang mit eingekauften Beats bleibt man auch formell im Takt. (Foto: PrinceOfLove / Shutterstock.com)

SUISAblog
Sonntag, 04. Juni 2017

Verlagsbeteiligung bei der SUISA nicht in Gefahr

Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes von 2015 und zwei deutsche Urteile aus dem letzten Jahr haben die Partizipation von Verlegern an den Erlösen von Verwertungsgesellschaften grundsätzlich in Frage gestellt. Weshalb bei der SUISA nicht passieren kann, was bei der Gema passiert ist. (Foto: Niroworld / Shutterstock.com)

SUISAblog
Freitag, 02. Juni 2017

Sitzung des SUISA-Vorstands im April 2017

An der Frühlingssitzung setzte sich der SUISA-Vorstand mit den finanziellen Ergebnissen des Vorjahrs auseinander. Er genehmigte die Jahresrechnung 2016 der SUISA und der Stiftung Urheber- und Verlegerfürsorge. Auf der Traktandenliste standen zudem die Genehmigung des Jahresberichts 2016 sowie die Vorbereitung der einzelnen Geschäfte der Generalversammlung vom 23. Juni 2017 in Zürich. Die internationale Verflechtung der SUISA zeigte sich in der Diskussion über die Preisgestaltung der IPI-Abonnemente. (Foto: Manu Leuenberger)

SUISAblog
Dienstag, 30. Mai 2017

Kommentar zum Jahresergebnis 2016 der SUISA

Die SUISA hat das Geschäftsjahr 2016 sehr erfolgreich abschliessen können. Das Ergebnis zeigt einen Höchststand beim Ertrag aus der Nutzung von Urheberrechten im Inland. Eine Rekordsumme an Vergütungen in der über 90-jährigen Geschichte der Genossenschaft kann verteilt werden. Der durchschnittliche Kostenabzug bleibt günstig, sodass rund 88 von 100 Franken Einnahmen an die berechtigten Urheber und Verleger gehen. (Bild: SUISA)

SUISAnews
Dienstag, 30. Mai 2017

Jahresergebnis 2016 der SUISA: 128,9 Millionen Franken für Urheber und Verleger

Aus dem Geschäftsjahr 2016 kann die SUISA 128,9 Mio. Franken an Komponisten, Textautoren und Verleger von Musik im In- und Ausland verteilen. Das ist die höchste Verteilsumme in der über 90-jährigen Geschichte der Genossenschaft. Insgesamt betrugen 2016 die Einnahmen der SUISA 154,3 Mio. Franken. Dies sind 1,6 % mehr als im Vorjahr. Das gute Ergebnis stammt aus höheren Einnahmen vor allem aus der Musiknutzung auf privaten Radio- und TV-Sendern, aus den Vergütungen für die Privatkopie sowie aus dem Online-Bereich. 2016 waren erstmals die Einnahmen aus Streaming höher als jene für Download. Die SUISA konnte im letzten Jahr ihren Kostenabzug leicht senken auf 12,37 %. Somit werden rund 88 von 100 eingenommenen Franken an die Urheber und Verleger verteilt. Das erfreuliche Jahresergebnis 2016 der SUISA zeugt auch von erfolgreichen Verhandlungen für Tarife und Nutzungsbedingungen ebenso wie von verlässlichen Kunden und Geschäftspartnern.Zur Mitteilung

Treffer 1 bis 10 von 34

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services