» Kunden » Leerträgervergütung » Gemeinsame Tarife 4 » Gemeinsamer Tarif 4

Gemeinsamer Tarif 4

Nach dem Gemeinsamen Tarif 4 vergütungspflichtig sind leere Audio- und Videokassetten, Minidiscs, DAT, CD-R/RW Audio, CD-R/RW data und bespielbare DVD.

Tarifansatz für leere Audio- und Videokassetten, Minidiscs, DAT, CD-R/RW Audio

Als Speicherkapazität gilt die Aufnahmedauer. Diese wird auf die Minute genau berechnet. Massgebend ist die auf dem Träger angegebene Dauer, sofern diese nicht um mehr als 5 Minuten überschritten wird (in diesem Falle gilt die effektive Dauer).


Die Vergütung pro Stunde Aufnahmedauer beträgt:

  • für bespielbare Leer-Tonträger CHF 0.33
  • für bespielbare Leer-Tonbildträger CHF 0.46


Alle Vergütungen verstehen sich ohne eine allfällige MWST, die zum jeweils aktuellen Steuersatz hinzukommt.

Tarifansatz für CD-R/RW data

Die Vergütung beträgt:

  • pro 525 MB Speicherkapazität bzw. 1 h Abspieldauer CHF 0.05


Die Vergütung wird auf 10 MB genau berechnet. Massgebend ist die auf dem Träger angegebene Speicherkapazität, sofern diese nicht um mehr als 10 MB überschritten wird (in diesem Falle gilt die effektive Kapazität).

Alle Vergütungen verstehen sich ohne eine allfällige MWST, die zum jeweils aktuellen Steuersatz hinzukommt.

Tarifansatz für bespielbare DVD

Für herkömmliche DVD beträgt die Vergütung:

  • für einmal bespielbare Leerträger  CHF  0.31
  • für mehrmals bespielbare Leerträger  CHF  0.88


Diese Ansätze gelten pro Leerträger mit einer Aufnahmekapazität von 4,7 GB. Bei höherer bzw. tieferer Aufnahmekapazität erhöht bzw. reduziert sich die Entschädigung anteilsmässig.

Für DVD zur Aufnahme in High Definition Qualität beträgt die Vergütung:

  • für einmal bespielbare Leerträger  CHF  0.33
  • für mehrmals bespielbare Leerträger  CHF  0.93


Diese Ansätze sind anwendbar für alle Leerträger, die geeignet sind, Aufzeichnungen urheber- oder nachbarrechtlich geschützter Inhalte in High Definition Qualität zu erstellen, insbesondere für Blu-Ray Discs, und gelten pro bespielbaren Leerträger mit einer Speicherkapazität von 25 GB. Bei höherer bzw. tieferer Speicherkapazität erhöht bzw. reduziert sich die Entschädigung anteilsmässig.

Alle Vergütungen verstehen sich ohne eine allfällige MWST, die zum jeweils aktuellen Steuersatz hinzukommt.

Nach dem Import/Auslieferung   

Hersteller und Importeure geben der SUISA alle Angaben bekannt, die für die Berechnung der Vergütung erforderlich sind, insbesondere pro Kategorie bzw. Format von vergütungspflichtigen Leerträgern

 

  • die Zahl der hergestellten oder importierten Leerträger – mit Speicherkapazität
  • die Zahl der exportierten Leerträger – mit Speicherkapazität – unter Beilage von Kopien entsprechender Zolldokumente.
  • die Zahl der gemäss Ziffer 6.1.2 selber oder von anderen Unternehmen nachweislich zu anderen Zwecken als privates Kopieren lizenzierten Leerträger, mit Speicherkapazität, unter Beilage der Kopien von Lieferscheinen und anderen geeigneten Belegen.


Diese Angaben und Belege sind, soweit nichts anderes vereinbart wird, monatlich, innert 20 Tagen nach jedem Monatsende, einzureichen.

Der weitere Ablauf   

 

Nach eingegangener Deklaration erstellt die SUISA eine Rechnung über die vergütungspflichtigen Leerträgerbewegungen in der Deklarationsperiode.

PASSEND ZUM THEMA

Kontakt für Kunden

Auskünfte zu Leerträgervergütungen erteilt Ihnen Tobias Walser

tobias.walser@suisa.ch

+41 44 485 66 37
Montag - Freitag: 08:00 - 12:15 Uhr /
                                     13:15 - 17:00 Uhr

Kontaktformular

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA