Stiftung Urheber- und Verlegerfürsorge der SUISA (UVF): Abstimmung über die Revision des Fürsorgereglements an der SUISA-Generalversammlung 2016

An der ordentlichen Generalversammlung der SUISA am 24. Juni 2016 in Bern stimmen die SUISA-Mitglieder über die Revision des Fürsorgereglements ab. Das aktuelle Reglement führt immer wieder zu Diskussionen, die Praxis ist nicht vollständig abgebildet und teilweise sind die Formulierungen nicht treffend genug. Dies soll mit der Revision beseitigt werden. Zudem muss das Reglement an die heutige Gesetzgebung (BVG/Stiftungsrecht) angepasst werden.

Die stimmberechtigten SUISA-Mitglieder haben das neue Fürsorgereglement zusammen mit der Einladung zur Generalversammlung erhalten. Auf dieser Seite finden Sie elektronische Versionen des neuen neue Fürsorgereglements sowie der synoptischen Darstellung, die das aktuell gültige und das neue Reglement mit den vorgeschlagenen Anpassungen und entsprechenden Kommentaren aufzeigt.


Das neue Fürsorgereglement

 

Synoptische Darstellung


Auf Wunsch stellen wir Ihnen eine gedruckte Version dieses Dokuments zu. Schreiben Sie uns hierzu ein Mail an authors@suisa.ch oder rufen Sie uns an unter der Nummer: 044 485 67 01.

Die wesentlichen Änderungen bzw. Präzisierungen finden sich Revidiertes Fürsorgereglement Synoptische Darstellung
der GV-Einladung beigelegt online verfügbar
beim «Witwen-, Witwer- und Waisenstand», wo neu die Voraussetzungen der Renten in Anlehnung an das BVG definiert werden, S. 3/4 S. 8/9
bei «Änderungen im Bestand der Urheberrechte», wo es sich neben der Präzisierung auch um eine Ausdehnung der bisherigen Regelung handelt, S. 4 S. 14
bei «Beginn der Rente», wo neu Bestimmungen zur Koordination von Invaliden- und Altersrente vorgeschlagen werden, S. 4/5 S. 14
bei «Ende der Rente», wo neu explizit vermerkt ist, dass der Rentenanspruch bei Auflösung des Vertragsverhältnisses mit der SUISA erlischt, S. 4/5 S. 15
bei «Gemeinsame Bestimmungen über die Leistungen» wie «Zuständigkeiten und Rekurs», «Zeitpunkt der Ausrichtung der Leistungen» und «Nachweis der Voraussetzungen», bei welchen es sich z. T. um neue Bestimmungen bzw. Änderungen handelt, S. 5/6 S. 18/19
bei «Verwaltung der Stiftung», wo die bisherige Praxis betreffend Kostentragung im Reglement festgeschrieben wird, und S. 6 S. 20
bei «Revisionsbestimmungen», wo u. a. vorgeschlagen wird, dass die Zuständigkeit für Reglementsänderungen von der Generalversammlung auf den Stiftungsrat (Vorstand der SUISA) übergeht. S. 6 S. 21

Informiert bleiben

SUISAblog

Newsletter

Die Stiftung der SUISA

FONDATION SUISA

Mint Digital Services

mint services